Menu
 

Stadtarchiv, Luzern, 1. Preis, 2012 - 2015

Der sechsgeschossige kompakte Gebäudekörper des Basisprojekts und die vier geschossige Erweiterung werden aufgrund der spezifischen Lage, der Funktionalität und einer massvollen Rücksichtsnahme auf die umliegende Bebauungsstruktur modelliert. Der Baukörper thematisiert in seiner Proportion die diversen Hochbauten in Emmenbrücke und wertet durch seine starke Präsenz das Gebiet Ruopigen auf. Die schwere Krone über dem verglasten öffentlichen Erdgeschoss verleiht dem Ort durch den bestimmten Charakter neue Identität.

 

Auftraggeber:
Stadt Luzern

Bauleitung:
TGS Bauökonomen AG, Luzern
Statik:
HKP Bauingenieure AG, Zürich
HLKS Planer:
Wirthensohn AG, Luzern
Elektroplaner:
Rebsamen Elektroplan AG, Horw
Bauphysik:
RSP Bauphysik AG, Luzern
Fassadenplanung:
gkp fassadentechnik AG, Aardorf

Auftragsart:
Projektwettbewerb im offenen Verfahren

Auszeichnung:
Gute Baukultur Kanton Luzern 2011