Menu
 

Kantonsschule, Uster, 3 . Preis, 01.01.2007

Das neue Schulgebäude und die neue Turnhalle werden auf dem südlichen Arealteil als zwei Solitäre gesetzt und sind als Bestandteil eines grosszügigen zusammenhängenden Parkraumes ausformuliert. Der Schulhausbau nimmt die Geometrie des Weiherufers auf und baut über diesen hinweg Bezüge zu den gegenüberliegenden Bauten auf. Der neue Turnhallenbau steht entlang des Quellenweges und nimmt eine Gelenkposition zwischen den Schul-bauten ein.

 

Auftraggeber:
Kanton Zürich

Landschaftsarchitekt:
Daniel Ganz

Auftragsart:
Zweistufiger Projektwettbewerb im offenen Verfahen