Menu
 

AAL, Luzern, 1996 - 1999

Die ehemalige Kaserne von Armin Meili, ein Sichtbetonbau aus den dreissiger Jahren, wurde mit einem Erweiterungsbau zum Bildungs-zentrum der Schweizer Armee ergänzt. Die beiden Gebäude rich-ten sich auf die weite Ebene der Allmend und bilden zusammen den Abschluss des Parks zum Eichwald im Norden. Das innere Raumsystem des Neubaus ist eine Folge von verschiedenen Funktionsbereichen wie Eingangshalle, Treppenanlage, Foyer und Aufenthaltsbereichen.

 

Auftraggeber:
Baudepartment Kanton Luzern

Bauleitung:
Büro 4 / Häusermann + Leuthard, Luzern
Statik:
Desserich + Partner AG, Luzern
Landschaftsarchitekt:
Koepfli + Partner AG, Luzern

Auftragsart:
Wettbewerb nach PQ

Bausumme:
27.3 Mio CHF

Kubatur:
33'000 cbm